Barrierefreie Umsetzung. Wer braucht Barrierefreiheit?

An die Nutzer denken, Barrieren abbauen!

Das ist die wichtigste Grundlage für barrierefreies Webdesign. Ohne Kenntnis der Zweckbestimmung von Anforderungen der Barrierefreiheit kann bei der Entwicklung - und auch bei der Prüfung - nichts wirklich Gutes herauskommen.

Wenn versucht wird, Entscheider für Barrierefreiheit zu gewinnen, hört man oft überraschende Argumente. Sie lohnt sich quasi indirekt, an ganz unerwarteten Stellen kommen die Investitionen wieder zurück:

Barrierefreiheit verringert die Dateigrößen, das senkt die Übertragungskosten, der Aufwand für die laufende Pflege ist geringer, sie sorgt dafür, das die Seiten in Suchmaschinen ganz oben angezeigt werden, wenn sowieso alles neu gemacht werden soll, kostet sie auch nichts.

Richtig ist: Barrierefreiheit kann solche "Nebenwirkungen" haben.

Richtig ist aber auch: Die Nebenwirkungen sind - billiger - ohne Barrierefreiheit zu haben. Barrierefreiheit verursacht zusätzliche Kosten, auch bei ganz neuen Webangeboten. Und das entscheidende Argument für diese Kosten ist nicht die Pflegbarkeit oder die optimale Platzierung in Suchmaschinen, sondern die Barrierefreiheit selbst: Barrierefreie Webangebote lassen sich besser nutzen. Und zwar vor allem für die 95 Prozent der Besucher, die vorübergehend oder auf Dauer nicht alle Eigenschaften des Otto Normalverbraucher aufweisen.

Vorteile einer barrierefreien Umsetzung:

  • Barrierefreie Webangebote sind vorlesbar.
  • Die Darstellung ist variabel.
  • Barrierefreie Webangebote sind tastaturbedienbar.
  • Barrierefreie Webangebote sind technisch anspruchslos.
  • Barrierefreie Webangebote sind einfach zu bedienen.
  • Die Inhalte sind verständlich.

Vorsicht ist angebracht, wenn Agenturen versprechen, mit ihrem Redaktionssystem Barrierefreiheit quasi automatisch garantieren zu können. Es stimmt zwar, dass das Redaktionssystem eine wichtige Grundlage für nachhaltige Barrierefreiheit ist. Aber die Redakteure müssen schon mitmachen und wissen, worauf es ankommt. Wenn das nicht der Fall ist, oder wenn das Redaktionssystem gleich alles selbst erledigt, ist das Ergebnis im Normalfall unbrauchbar.

Vorsicht ist angebracht, wenn Agenturen Ihnen erzählen, moderne Webangebote seien eigentlich von selbst auch barrierefrei. Denn die Einhaltung von Standards ist zwar eine wichtige Bedingung für Barrierefreiheit. Aber sie reicht nicht aus.

Ökonomisch sinnvoll

Für ALLE Anbieter im Internet ist Barrierefreiheit schon im Sinne des Wortes auch ökonomisch sinnvoll. Denn ohne Barrieren führt der Weg direkt z. B. zur Information oder zum Produkt...

Wenn Sie sicher sein wollen, dass Sie Barrierefreiheit richtig umsetzen, dann sprechen Sie uns an.

Standardlogo rot/grau

Rufen Sie uns gerne an (T +49.2241.972900) oder senden Sie uns eine E-Mail

Natürlich können Sie auch unser Kontakt- oder Call Back-Formular nutzen.

Diese Seite teilen auf ...